Bilder und Bericht zur Septemberwanderung 2023

1

Königsberg, im September 2023 (tp). Bis zu 27 Grad, leichter Wind und trocken – ideales Wetter für ein froh gelauntes Wanderteam!

12 Teilnehmer, darunter ein Gast, trafen sich auf dem Parkplatz „Am Hammerweiher“ in Steinbrücken zu einer ca. 9 km langen Rundstrecke und erlebten alle wieder einen abwechslungsreichen Tag. Die Wanderung stand auch unter dem Thema: „Früheres Silberbergbaugebiet vor Ort“ (Foto 1).

Von hier ging es zunächst auf halbe Länge am Ufer des Hammerweihers entlang (Foto 2), um dann ein kurzes Stück im Laubwald bergan zu steigen.

 

2

Oben angekommen liefen wir (Foto 3) – vorbei an einem mobilen Hühnerstall – hin zur Rother Straße (K 32).

 

 

3
4

Diese querten wir (Foto 4), um darauf eine Hangstrecke von 750 m Länge und 90 Höhenmetern zu erklimmen. Dabei genossen wir die Weitsicht bis hin nach NRW.

5

An der sehenswerten Schutzhütte „Eierbank“ verweilten wir kurz (Foto 5).

Hier oben sind die Waldschäden enorm (Foto 6). Nach einem weiteren Kilometer westwärts erreichten wir den höchsten Punkt mit 515 m.

6

Wenig später dann ein sehenswerten Ort, das ND Philippsbuche. Hier hat der Verschönerungsverein Simmersbach die Natur mit bemalten und beschrifteten Steinen zusätzlich aufgewertet (Foto 7). Ein Trend, der Freude bei Spaziergängern und Wanderern hervorruft. Auch ein Findling erinnert an den DDR-Aufstand am 17.6.1953.

7
8

Nun führte der Weg in nördliche Richtung. Vorbei am Gelände des MFC Eschenburg-Simmersbach e.V. (Foto 8) gelangten wir zum Heiligen Berg (518m) der von den Ortsansässigen nur Schlossberg genannt wird. Hier finden sich letzte spärliche Überreste der früheren Burg Hessenwald.

9

Nun ging es bergab nach Roth (Foto 9).

Wir querten erneut die Rother Straße (K32), um anschließend den Mandeler Weg und entlang dem Schmarbach hinab zur früheren Grube Gottesgabe zu gelangen (Foto 10). Hier wurde noch bis ins 20. Jahrhundert hinein Silber abgebaut.

10

Gegenüber der Grube Gottesgabe führte der Silberpfad durch den klimageschädigten Wald. Auch hier sind noch immer Harvester im Einsatz. Die Strecke wurde aus diesem Grund hier verlegt und neu ausgeschildert (Foto 11).

 

11
12

Nach einem Abstieg von rund 80 Höhenmetern (Foto 12) gelangten wir unten angekommen an den Mandelbach, der den Hammerweiher speist.

Wir folgten dem Bachweg hin zum Hammerweiher, um zum Abschluss den restlichen Uferweg abzulaufen und die Idylle zu genießen. Der 1562 angelegte Stausee wurde für die Erzwäsche gebaut. Der Teich trieb im 17. Jahrhundert ein Hammerwerk an und erhielt seinen bis heute gültigen Namen Hammerweiher (Foto 13).

13
14

 

Und wenig später war die Einkehrstation erreicht, das Restaurant „Al Mare“ in Steinbrücken (Am Hammerweiher). Besonderer Dank ging an weitere 2 Sympathisanten, die am Ende in der Einkehrstation zum Wanderteam stießen. Zum Schluss 15 Teilnehmer gemeinsam vor Ort im Restaurant „Al Mare“ein gelungener Wandertag.

Nach einem guten Mittagessen – mit Spaß und bei guter Unterhaltung - trat die Truppe die Rückfahrt nach Königsberg bzw. Driedorf an (Foto 14).

 

Fazit für diesen Wandertag – den wir, abseits vom Alltag und mit Freude erleben durften:

 

 

Schöner Tag

Ein Tag mit Freunden,

leckerem Essen und Trinken,

das ist EIN guter Tag!

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 12

Aktiven-Treffs im Bild: Wandern

Veranstaltungskalender

<<  Mär 2024  >>
 MO  DI  MI  DO  FR  SA  SO 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Website durchsuchen

Wer ist online?

Wir haben 201 Gäste online

Wir suchen Übungsleiter/innen

Für zwei unserer Angebote im Kinder- und Jugendbereich suchen wir Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Wer mitmachen möchte, findet hier weitere Informationen. Wir freuen uns auf euch!